Diese Seiten verwenden Cookies. Mit der Benut​zung dieser Seiten stimmen sie dieser Nutzung zu. Siehe Datenschutz

                                                  W​ildkräuterwanderungen

                  & Geoma​ntische ​Exkursionen

Andrea Lupp

Geomantie

______________________________________________________________________________________________________

Das alte Wissen, um die feinstofflichen Energien von Mutter Erde, und den Austausch mit den Naturwesen, haben unsere Urahnen zum Wohle der Natur, und zum Wohle ihrer Sippe weise genutzt. Sie beobachteten die Natur sehr genau, und spürten, in welchem Gebiet sie gut siedeln konnten,

wo Kraftorte, Tiere, Mineralien und Heilpflanzen zu finden waren.

Früher wurde berücksichtigt, das die Ortsqualitäten im Einklang mit den Kräften von Mutter Erde und uns Menschen stehen mussten.

Erdkundige, die Geomanten wurden um Rat gefragt, wenn es darum ging, die Qualitäten des Ortes zu erspüren, um eventuell störende Einflüsse abzumildern oder aufbauende Energien des Ortes oder der Landschaft nutzbar zu machen.

Sie vermitteln zwischen den Wechselbeziehungen von förderlichen und belastenden Einflüssen auf den Menschen, und auf den Ort selbst.


Geomanten stehen beratend zur Seite, sei es beim Bau von Heiligtümern, einer Kirche,

beim Städtebau oder bei der Optimierung von Wohnraum und Geländegestaltung.

Das fördernde und harmonische Gleichgewicht von Natur, Mensch und Umfeld zu bewahren, ist das Ziel in der Geomantie.


Alles ist mit allem verbunden!


______________________________________________________________________________________________________

                                                      "Das Staunen ist die Sehnsucht nach Wissen"

                                                                                                  Marcel Proust

______________________________________________________________________________________________________

Radiästhesie


Radiesthesie beschreibt den Umgang mit der Wünschelrute oder eines Pendels.

Bevor ein Haus gebaut, oder ein Grundstück angelegt wird, ist es ratsam, das Areal mit einer Wünschelrute abzugehen, um zu ermitteln, ob dort z.B. unterirdische Wasseradern, oder Verwerfungen angezeigt werden.

Beim Menschen und Tieren können solche Störfelder zu einer Reizüberflutung führen, wenn man solcher Strahlung zu lange ausgesetzt ist, wie z.B. an seinem Schlafplatz.

Tiere besitzen diesen natürlichen Instinkt noch, Hunde z.B. gehen möglichst Störfeldern aus dem Weg, wo hingegen Katzen diese Strahlung eher aufsuchen.

Früher war es üblich, Weidetiere auf das Grundstück zu lassen, um zu sehen, wo diese sich nieder legten. Da diese Tiere sogenannte Strahlenflüchter sind, konnte man davon ausgehen, das die Plätze

wo sie sich ausruhten, Strahlungsfreie Zonen waren.

Heute können das unsere Nutztiere leider nicht mehr, da sie überwiegend im Stall gehalten werden.

Daher ist es auch hier ratsam, vor dem Stallbau den besten (gesunden) Platz für die Stallungen durch einen Rutengänger zu ermitteln.

Es gibt auch Pflanzen und Sträucher die die Ortsqualität anzeigen können, wie Misteln, Weiden oder Hollunder, die sich auf Störzonen wohl fühlen, wohin gegen Apfelbäume oder Karotten auf Störzonen geschwächt werden.


________________________________________________________________________________________________________
Geomantie

________________________________________________________________________________________________________

       Sagenumwoben, die Frauensteine bei Düsseldorf

Geomantische Exkursionen


Die Kraft des Ortes.

Geomantie beschreibt das ganzheitliche Wahrnehmen unserer Mutter Erde, mit all ihren sichtbaren und unsichtbaren Facetten.

Bei meinen geomantischen Exkursionen lade ich Dich dazu ein, eigene Erfahrungen mit der geomantischen Arbeit zu machen.

Gemeinsam besuchen wir Orte, an denen die Erde ihre Kräfte auf besondere Weise zeigt, wie z.B. Bäume mit besonderem Wuchs oder bestimmte Landschaftsformen wie Berge, Seen und Täler.

Das Finden, Wahrnehmen und Erleben solcher Orte ist eine Zeit- und Entdeckungsreise zu den Geheimnissen der Natur und unserer Kulturgeschichte.

Dieses Interesse an der Kommunikation, und die Liebe zu Mutter Erde und ihren Geschöpfen wieder zu erwecken, ist das Anliegen meiner geomantischen Arbeit.

___________________________________________________________________________________________

Die wahre Entdeckungsreise

ist keine Suche nach neuen Landschaften,

sondern der Wunsch,

mit neuen Augen zu sehen.

                                                          Thomas von Aquin